Sascha erneut an der Spitze

18.02.2014.11:17

Mit dem Grand Prix Sieg zurück an die Spitze der GST-Rangliste

Am vergangenen Wochenende konnte Sascha fulminant seinen Titel des Grand Prix-Siegers in Wuppertal verteidigen. Im Viertelfinalspiel gelang ihn sogar ein Break von 122 Punkten im letzten Frame gegen Roman Dietzel, der ihn noch bei der Deutschen Meisterschaft im Halbfinale schlagen konnte.

Das Turnier war überaus gut besucht. Es kamen sogar 3 Spieler aus England und es wurden insgesamt vier Breaks von über 100 Punkten gespielt.

Im Halbfinale sah es schon so aus als wäre es Endstation für Sascha. Sein Namensfetter Sascha Breuer aus Hannover spielte in den ersten beiden Frames fehlerfreies Snooker und konnte im ersten Frame sogar eine 121 Clearance hinzaubern. Doch der alte Hase wusste man ist erst tot wenn die letzte Kugel im Loch ist. Mit wenig spektakulären Frames kämpfte er sich auf 2:2 heran. Im letzten hatte er erst bis zum Schluss das nachsehen. Lag um die 20 Punkte zurück als sich um den grünen Spot eine wahre Saftey-Schlacht entwickelte. Es wurde but 20 Minuten um die letzte Rote gekämpft und Sascha kam erst wieder ran an seinen Kontrahenten, doch der bekam die erste Chance und schon war Lippe wieder 20 Punkte hinten auf Grün. Dann gabs einen schweren Longpot mit Übersteiger über die Pinke und er konnte den Tisch ausschießen um sich gerade noch so ins Finale zu retten. Spitzenleistung von dem jungen Sascha Breuer!

Im Finale stand dann der Engländer Jamie Bodle Sascha gegenüber, der auch ein Break von 100 Punkten gespielt hatte. Das Finale war auch sehenswert aber da Sascha noch gut 580km nach Hause fahren musste wurde es auf ein Best-of-3 verkürzt in dem Sascha die Oberhand behielt und mit 2:1 gewann.

Durch diesen Sieg und den zweiten Platz im Grand Prix in Dortmund ein paar Wochen vorher konnte sich Sascha an die Spitze der deutschen Rangliste zurückspielen. Rangliste (klick)

Glückwunsch!

Zurück